Vom Urknall bis Bochum – Die Stadtgeschichte

Schulen, Familie, Abendprogramm
Ab 7 Jahren

Die Bochumer Stadtgeschichte in unglaublichen, kurzweiligen 60 Minuten!

Termine 2024
Abendprogramm und Familienaufführungen

08. Juni - 19 Uhr.

Schulvorstellungen

27. / 28. Februar - 10 Uhr.

10. / 11. Juni - 10 Uhr.

Die beiden Theatermacher Silke und Klaus wollen wissen, wann, wie und warum Bochum entstanden ist.

Deshalb werden zwei besondere Gäste eingeladen. Rudi und Tilde (zwei Großfiguren) haben das große Bochumer Geschichtsbuch aus ihrem Archiv geholt, um den beiden und dem Publikum die Historie der Stadt näher zu bringen. Rudi und Tilde, die sich bestens in der Bochumer Stadtgeschichte auskennen dringen in ungeahnte Dimensionen vor.

Ihre "Stadtgeschichte" beginnt nämlich vor 13,5 Milliarden Jahren, im Urknall. Doch was hat der Urknall und die Entdeckung des Tauschhandels mit der Gründung von Bochum zu tun? Die Antwort geben Rudi und Tilde.

Bildreich agieren die beiden Figuren,- und Schauspieler*in mit beweglichen Bühnenelementen, sie spielen mit Großfiguren, Handpuppen, Flachfiguren und clowneskem Schauspiel.

...aus Trampelfade werden Heerstraßen und aus Heerstraßen, Handelswege. Dann im Jahre 1321 die Verleihung der erweiterten Marktrechte durch Graf Engelbert II. von der Mark. Coufboukheim wird eine Stadt - Bochum ist gegründet.

Bochumer Ritter und Mägde treten auf und immer mehr Zeugnisse aus Bochums Stadtgeschichte werden lebendig und entsteigen dem magischen Buch. Und so lassen Tilde und Rudi nicht nur Silke und Klaus staunen.

Fruchtbare Erde und Äcker zeichneten 500 Jahre die Gegend um Bochum aus. Wir erleben die Entwicklung zur Industrie- und Kulturmetropole Ruhr. Krieg, Zerstörung und den Wiederaufbau - Wirtschaftswunder!

Mit dieser Arbeit setzten Silke Geyer und Klaus Hermann die Reihe „Edukatives Theater“ weiter fort. Den Anfang machten sie mit dem Theaterstück „Hochzeit unter Strom“, gefolgt von „Glück Auf! Von ObenDrüber und UnternDrunter“. Und nun: „Vom Urknall bis Bochum - Die Stadtgeschichte!"

Publikums-Stimmen zum Theaterstück

Liebes Hallo-Du-Theaterteam,

wir waren - und sind es immer noch - total begeistert von dem Abend. Eine so wundervolle Idee und kreative Ausführung zur Erzählung der Stadtgeschichte hat uns nur staunen und genießen lassen. Auch das Plus-Programm hat soviel Freude gemacht und sehr gut getan in diesen schwierigen Zeiten. Vielen, vielen Dank. Wir haben schon vielen Freunden von dem Abend vorgeschwärmt. Nochmals vielen Dank für den tollen Abend und viele Grüße Lehmann

WAZ / Sven Westernströer

Inszenierung
Idee:  Silke Geyer, Susanne Olbrich, Klaus Hermann
Schauspiel und Figurenspiel: S.Geyer und K. Hermann
Regie: Susanne Olbrich / Theater Fusion Berlin
Text: Olbrich, Geyer, Hermann
Requisiten und Figurenbau: Silke Geyer
Bühne: S. Geyer, K. Hermann
Kostüm: Maud Schröerlücke
Tournee:
Spieldauer: 60 Minuten
Aufbau: ca. 180 Minuten; Abbau: ca. 120 Minuten.
Alle Rechte am Titel, Stück, Text und der Musik
liegen bei Th. Wilde Hummel und HalloDu-Theater.

Kartenreservierung:

tickets@hallodu-theater.de

Haben sie Fragen?

0234-87656

Rahmenbedingungen Tourneetheater
Infos für Veranstalter
Feedback auf YouTube
Zum YouTube channel