HalloDu-Theater

Ein Prinz für Lydia

Eine einfühlsame Geschichte zwischen Streit und Kampf,
Verletzung und Versöhnung und
immerwährender Freundschaft.

Wie jeden Morgen kommt Lydia, die unternehmungslustig Leseratte, von ihrem Streifzug über die nahe gelegenen Müllkippe mit Fundstücken zurück. Sie wird schon von Erbse, ein gut genährter und gemütlichen Frosch, ihrem Freund und Spielkameraden, erwartet. Die Müllschätze bringen Abwechslung in das Leben der beiden, - diesmal sind es ein altes Radio, ein spannender Abenteuerroman und ein dickes Märchenbuch. Das Motto des Tages: Geschichten die in Büchern stehen kann man selbst erleben.... man muß sie nur spielen! Die waghalsige Ratte lässt sich von ihrer Fantasie entführen, verwandelt sich in Tarzan, wird zur todkranken Alpenresi, zum blutrünstigen Piraten oder zur wunderschönen Prinzessin. Ihre Ideen kennen keine Grenzen und das bekommt ihr treuer Freund Frosch oft schmerzlich und hautnah zu spüren. Als er sich jedoch in seiner ersten Hauptrolle „Der Froschkönig“ vom Frosch in einen Bilderbuchprinzen verwandelt, ist das auch für die eigensinnige Lydia zuviel. Sie möchte auf der Stelle ihren besten Freund zurück...

Angaben zum Stück

Inszenierung: ca. 40cm große Figuren, offen geführte Tischfiguren.

Idee: S. Jäckel und K. Hermann in Zusammenarbeit mit Bernd Berger
Regie: Bernd Berger Fingerhuttheater Melsbach
Musik: Karl F. Parnow-Kloth
Ausstattung: Sabine Jäckel, NaUnd-Theater + Klaus Hermann
Figurenbau: Sabine Jäckel

Altersempfehlung: ab 5 Jahren

Spiel: Sabine Jäckel und Klaus Hermann

Spieldauer: ca. 55 Minuten
Aufbau: ca. 180 Minuten Abbau: ca. 90 Minuten

zur Zeit
als Tourneestück
nicht buchbar